April 2016

Pflegeleichte Hortensien

 

Blühende Hortensien erinnern ganz automatisch an Sommer und Sonne. Dabei bevorzugen die meisten Arten einen Standort im Halbschatten. Doch was ist eigentlich ein halbschattiger Standort? Halbschatten bedeutet, dass die Pflanzen im Sommer nicht der Mittagssonne (ca. 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr) ausgesetzt sind. Je sonniger Hortensien stehen, desto mehr Wasser benötigen sie. Ansonsten werden ein nährstoffreicher, leicht saurer Boden und ein windgeschützter Standort benötigt. Sie können die Hortensien sowohl direkt in den Boden als auch in Kübel und Töpfe pflanzen. Gewisse Arten sind auch frostempfindlich.

Bei den Arten möchte ich Ihnen die Bauernhortensie „Hydrangea macrophylla“ vorstellen. Die neuen Sorten mit den Namen „Endless Summer“, „Forever & Ever“, „Magical Kanmara“ und viele mehr blühen den ganzen Sommer am ein- und zweijährigen Holz. Da diese Sorten auch am einjährigen Holz Blütenknospen ansetzen, ist eine Blütezeit bis in den Herbst hinein möglich.

Hier ist eine kleine Auswahl der neuesten Sorten:

Die Bauernhortensie „Magical Ruby Tuesday“ wechselt im Vegetationsverlauf mehrmals die Farbe. So beginnt sie mit leuchtend grünen Blüten und beendet die Gartensaison im späten Herbst in einem kräftigen Weinrot.

Unter dem Namen „Kanmara – Die Schöne“ ist eine ganze Hortensienserie zu finden. Die Züchtung wird als außergewöhnlich schön und mit einer einzigartigen Farbpalette beschrieben.

„Diva fiore“ heißt die Hortensienneuheit von Kühne – Jungpflanzen. Die Neuheit hat feste, dunkelgrüne Blätter und stabile Blütenbälle und Triebe. Sie ist zunächst in den Farben Blau, Rosa und Lila erhältlich.

Mehr Infos über die wichtigsten Hortensienarten finden Sie auf www.hortensie.net und auf den Webseiten der Hortensienanbieter.

Günter Gerner